Schicken Sie uns Ihre Freistadt-Geschichte!

Wir suchen witzige, kultige, kleine, große, alte, neue, persönliche Stadtgeschichten

Wir blicken auf rund 800 Jahre wechselvolle Geschichte zurück und schreiben gleichzeitig ein neues Stück Geschichte, das in einem ganz besonderen Geschichtsbuch festgehalten werden soll. Ein Buch über die Ecken und Kanten der Stadt, über Details und Sichtweisen, die in der großen Erzählung oft ausgelassen werden. Ein Buch, geschrieben von den Freistädterinnen und Freistädtern, die darin ihre ganz persönliche Verbindung zur Stadt erzählen. Ihre eigene Freistadt-Geschichte.
Egal wie alt, neu, klein, groß, lustig, traurig oder ungewöhnlich – wir freuen uns über alle Freistadt-Geschichten. Ist die Episode gerade erst passiert oder liegt sie viele Jahre zurück? Ganz egal, alles ist möglich. Einzige Voraussetzung: Die Episode muss Ihre persönliche Verbindung zu unserer wunderbaren Stadt erzählen.
Sie können uns Ihre Freistadt-Geschichte per Mail an freistadt2020@freistadt.ooe.gv.at schicken. Wir freuen uns über passendes Fotomaterial, das Sie uns gerne auch per Post schicken oder persönlich im Rathaus vorbeibringen können.
Die Geschichten sollen am Ende des Jubiläumsjahres in einem Sammelband veröffentlicht werden, damit Freistadt 2020 auch für die Ewigkeit festgehalten ist.

Hoch über den Dächern der Stadt ragt der ziegelrote Schlot der Freistädter Brauerei in den Himmel. Es ist Sonntagabend, als die beiden Rauchfangkehrer Anton und Ferdinand mit ihrer Ausrüstung vor dem großen Tor des Freistädter Brauhauses ankommen. Ihnen steht eine Aufgabe bevor, die die ganze Nacht dauern wird: den Schornstein der Brauerei zu reinigen.
Vor zwei Tagen wurde das letzte Mal geheizt, jetzt ist der Rauchfang so weit abgekühlt, dass die Schornsteinfeger hineinklettern und den Ruß von den Ziegelwänden abklopfen können. Die Arbeit ist hart, es ist stockdunkel und stickig. Der Rußstau...

Mehr lesen...